Mönchgut

Eine Reise zur Insel Rügen sollte unbedingt auch das Kennen lernen der einzigartigen Kultur Mönchguts beinhalten. Auch wenn sich die Urlaubsregion vor allem über ihre Natur, die herrlichen Strände, die Ostsee und die weiten Wiesen und Felder definiert, so gehören dazu auch die Menschen, die hier leben.

Besonders eindrucksvoll kann man sich über die alte Kultur der Fischer und Bauern in den Mönchguter Museen informieren. Die Hauptattraktion, das rohrgedeckte Mönchguter Heimatmuseum im Ostseebad Göhren, ist ein ehemaliges Bauern, Fischer- und Lotsenhaus aus dem 19. Jahrhundert und erzählt die Geschichte der Mönchguter Menschen. Daran angeschlossen sind u. a. der Museumshof sowie das Museumsschiff Luise.

Der Museumskomplex der Mönchguter Museen veranschaulicht auf eindrückliche Weise, wie die Leute einst auf Mönchgut lebten und beherbergt eine ganze Reihe regionaler Schätze, von ur- und frühgeschichtlichen Funden bis zu den regionaltypischen „Mönchguter Trachten“, die im Laufe der Jahrhunderte entstanden sind. Im Besitz der Mönchguter Museen befinden sich viele Abbildungen dieser Tracht vom Beginn des 19. Jahrhunderts.

In unserem Haus befindet sich ebenfalls eine Kopie eines Ölgemäldes aus dem Jahr 1866 gemalt vor der Kirche in Middelhagen von E.L. Piepersberg im Auftrag der damaligen preußischen Kronprinzessin und späteren Kaiserin Victoria, die eine Tochter der englischen Königin Victoria war. Bis zum Tod der ehemaligen Kaiserin 1901 hing das Original im Schloss in Berlin. Bei den auf dem Gemälde abgebildeten Personen handelt es sich um direkte Vorfahren unserer Familie, die auf Mönchgut lückenlos bis ins Jahr 1574 zurückverfolgt werden kann.

Die Mönchguter Museen sind auch bekannt für das Ausrichten traditioneller Feste und Feierlichkeiten, wie das Mönchguter Heringsfest am Museumsschiff Luise im Ostseebad Göhren. Die Feste spiegeln die bodenständige Kultur dieses Inselteils wider und die alte Kultur mit ihren Trachten, Traditionen, Fischern und Bauern kann hier anschaulich für Einheimische und Gäste weiterleben.